Kategorien
Allgemein

Wachstum umweltgerecht gestalten

Nach der Ankündigung im Stadtrat, dass es uns (die Bürgerinitiative, die diese Homepage betreibt) gibt, werden wir die Bürger*innen informieren und aufzeigen, welche anderen Lösungen es für die Stadt geben kann. Das Wachstum der Stadt und die Sicherung der Arbeitsplätze darf nicht gegen die Umwelt ausgespielt werden. Auch die Mitarbeiter*innen der großen Unternehmen wollen enkeltaugliche Lösungen, die das Leben in der Stadt und im Landkreis lebenswert machen. Viele Städte setzen schon seit langer Zeit auf Alternativen zum Straßenbau. In Erlangen wird das Radwegenetz durch Pop-up Radwege ergänzt und in vielen Städten wird über urbane Seilbahnen für die Beförderung von Pendler*innen nachgedacht. Seilbahnen können viel schneller realsiert werden als Straßen, müssen aber rechtliche und planerische Hürden nehmen. Daran sollten die Stadt arbeiten und nicht an der veralteten Denkweise des Straßenbaus festhalten.

Kategorien
Allgemein

Die Katastrophe kündigt sich an…

Stolz präsentiert der erste Bürgermeister von Herzogenaurach, German Hacker, die Eröffnung eines Planfeststellungsvorhabens für eine klimapolitische Katastrophe (InFranken, 22. Febr. 2021). Ein überholtes Verkehrskonzept soll einem Unternehmen helfen, das sich für neue Technologien öffnet und die eigenen Produkte und Arbeitsweisen umgestaltet. Mit der Kopplung der beiden Ankündigungen – der Eröffnung des Planfeststellungsverfahrens und dem Neubau von Schaeffler wird der Eindruck vermittelt, dass man für neue Arbeitsplätze den Natur- und Klimaschutz hintan stellen muss. Dabei gibt es in dem konkreten Fall keinen Zusammenhang, denn die Straße wird erst fertig gestellt, wenn der Neubau längst eingeweiht ist. Wir fallen auf diese Logik nicht herein.

Kategorien
Allgemein

Biotope in Herzo Süd

Im Süden von Herzogenaurach befinden sich offiziell registrierte Biotope und Landschaftsschutzgebiete. Die Karte vom Bayernatlas zeigt die Gebiete: Herzo-Süd-Biotope. Durch die geplante Südumfahrung werden mehrere dieser schützenwerten Gebiete zerschnitten. Zusammenhängende Gebiete sind für die Tierwelt und die Zufuhr von kühlender Luft in die Stadt notwendig. Es ist unfassbar, dass diese Biotope in Zeiten der Erderwärmung nicht vollständig tabu sind. Wer kann es gegenüber unseren Kindern und Enkelkindern verantworten, diese Natur zu zerstören?

Kategorien
Allgemein

Willkommen

In 2020 haben wir das Bürgerbegehren gegen die Südumfahrung in Herzogenaurach vorbereitet. Dabei konnten wir auf viele Aktivitäten zurückgreifen, die bereits die Zerstörung der Natur und die Überflüssigkeit der sogenannten Suedumfahrung in Herzogenaurach thematisiert und mit vielen Bürger*innen der Stadt diskutiert haben. Wer sich uns anschließen will, ist jederzeit herzlich willkommen.